Gestaltungspflaster mit einem besonderen Ambiente

maichl-gr220BonaVia steht für gestalterische und ökologische Vorteile!

Befestigte Flächen beanspruchen innerhalb privat genutzter Grundstücke einen erheblichen Anteil. Die Zufahrt zur Garage, der Zugang zum Haus und zum Garten oder die Terrasse sind nur die wichtigsten Beispiele. Speziell der Eingangsbereich ist das Aushängeschild für das gesamte Areal und für deren Bewohner. Er sollte den Stil unterstreichen, den man als Gast auch im Inneren des Hauses erwartet. Die Wahl des am besten geeigneten Belages ist deshalb ebenso wichtig wie die von Bodenfliesen oder Teppichen im Wohnbereich. Wer mit dieser Einstellung ins Allgäu fährt und in Isny die Familie Maichl besucht, wird nicht enttäuscht. Der Eingangsbereich wirkt durch die Farbwahl „granit-grau“ des verwendeten Gestaltungspflasters BonaVia auf den ersten Blick etwas kühl. Dafür bildet der Belag aber einen ansprechenden Kontrast zum Wohnhaus und vermittelt ein lichtes, südländisches Flair. Den Vorgarten dominiert eine riesige Sandkiste mit rundum begehbaren Holzlaufstegen. Das Reich des jüngsten Sprösslings, der es aber gerne mit anderen teilt. „Wir sind ein offenes Haus“, erklärt seine Mutter lachend. „Oft erlebt der Vorgarten eine wahre Invasion diverser Nachbarskinder.“

BonaVia unterliegt keinem starren Verlegeschema

Zurück zum Pflasterbelag: Rund 100 m² des natürlich wirkenden Materials wurden für das 360 m² große Grundstück verwendet. Der BonaVia-Stein lässt sich im Gegensatz zum klassischen Quadrat- oder Rechteckstein ohne großen Aufwand in den unterschiedlichsten Kombinationen verlegen. Die fünf verschieden großen Einzelsteine passen nach dem Zufallsprinzip genauso perfekt zusammen wie in einer Reihen- oder Bogenverlegung. Selbstverständlich sind auch geometrische Figuren wie Kreise, Fächer usw. realisierbar. Interessantes Detail: Unabhängig von der gewählten Verlegeart generiert BonaVia zwischen zwei Steinen stets eine kraftschlüssige Verbindung. Damit ist automatisch für die notwendige Belastungsfähigkeit im Bereich von Zufahrten gesorgt.

Ökologische Vorteile durch die gewählte Steinform

Eine weitere Besonderheit ist die hohe Versickerungsfähigkeit des Systempflasters. In Abhängigkeit des Flächenaufbaues und des Untergrundes ermöglichen die Zwischenräume von BonaVia eine nahezu vollständige Versickerung anfallenden Niederschlagswassers über die Fläche. Ein ökologischer Aspekt, der die Umwelt schont und den Kreislauf der Natur unterstützt. Hierzu gibt es im Internet ein ausführliches Gutachten durch einen bundesweit tätigen Sachverständigen. Mit BonaVia gestaltete Flächen wirken auf den ersten Blick wie willkürlich zusammengestelltes Flusskieselpflaster.